Was Sie über uns wissen sollten ...

Die Biomasse - Verarbeitungs- und Heizgenossenschaft m.b.H. Sillian-Hochpustertal wurde 1998 von 8 Landwirten aus Sillian und Heinfels gegründet. Ziel war die Errichtung eines Biomasseheizwerkes zur umweltfreundlichen Wärmeversorgung von Sillian. Mitglieder dürfen Hackgut anliefern, für welches ihnen auch ein höherer Preis ausbezahlt wird. So wird auch minderes Holz besser genutzt, die Pflege der heimischen Wälder gefördert und die regionale Wertschöpfung erhöht.

1998 wurden im Zentrum von Sillian die ersten Fernwärmerohre verlegt, im Juli 1999 erfolgte der Spatenstich zum Heizhaus. Bereits im Oktober 99 konnten die ersten Kunden mit umweltfreundlicher Wärme beliefert werden.

Entstehung des Heizwerkes Sillian
Struktur der BVHG
Aufbau/Organisation der Genossenschaft
Bildergalerie "Entstehung des Heizwerkes Sillian"

Ab Jänner 2004 beziehen 64 Objekte umweltfreundliche Wärme aus Biomasse, die größten Abnehmer sind das Sporthotel Dolomitenresidenz Sillian, Hallenbad und die Hauptschule Sillian. Mit dem Abschluss der Erweiterung 2003 ist ein Anschlusswert von 5000 kW erreicht worden.

Einfamilienhäuser, Geschäftslokale und Gastbetriebe nutzen das Angebot der BVHG - und das nicht nur, weil jede Menge Komfort mit einem Anschluss ans Fernwärmenetz verbunden ist, sondern sich auch ein Kostenvergleich mit anderen Energieträgern lohnt - ein willkürlicher Preisanstieg wie bei Öl ist nicht möglich.  


[Wir über uns] [Aktuell] [Tour] [Fragen/Antworten] [Firmen] [Kontakt]

BVHG Sillian - Hochpustertal, Panzendorf 38, 9920 Sillian
office@fernwaerme-sillian.at